You are currently viewing 3 gute Gründe für mehr Sichtbarkeit im Beruf & Privatleben

3 gute Gründe für mehr Sichtbarkeit im Beruf & Privatleben

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Ein Arbeitsteam, zwei Extreme: Während Felicita nach einer Woche in der riesigen Firma und Branche bereits bekannt wie ein bunter Hund ist, wird das graue Mäuschen Sabine immer noch von kaum jemandem wahrgenommen – und das nach 3 Jahren! Wem von beiden wird wohl in Zukunft mehr Vorteile genießen dürfen? Wem stehen die Türen offen?

Sören ist Single und kennt durchaus ein paar nette Damen in seinem Verein, die er gerne auf sich aufmerksam machen würde. Diese scheinen aber alle das neue Mitglied namens Dennis im Auge zu haben – obwohl dieser nicht gerade als brauchbares Fotomodell infrage käme.

Extrovertierte haben es sowohl im privaten wie auch im beruflichen Leben aus vielerlei Gründen leichter, dabei sind die in sich gekehrten Menschen mit grandiosen Fähigkeiten gesegnet: sie sind empathisch, hören aufmerksam zu, Denken nach bevor sie reden oder handeln und glänzen mit gewissenhaftem, loyalem Dasein. Aber sie sind leider zu oft einfach nur da. Nicht mehr, nicht weniger. Schade um ihr Potential!

Hier sind 3 gute – entschuldige – sehr gute Gründe, warum du dich generell als Person sichtbarer machen darfst:

1 Erhöhung der beruflichen Aufstiegschancen um ein Vielfaches

Das große Problem in beruflicher Hinsicht ist folgendes: gemäß vieler internationaler Studien über die letzten Jahrzehnte nimmt die berufliche Fachkompetenz auf den Karriereverlauf jämmerliche 10 % Einfluss.

Etwa 30 % gehen auf das Konto vom persönlichen Image; ganze 60% heißen: Renommee! Urdeutsch ausgedrückt: Der Bekanntheitsgrad.

Dein Image sagt aus, wie du von anderen wahrgenommen wirst; der Bekanntheitsgrad dagegen zeigt auf, von wie vielen anderen dieses Image überhaupt wahrgenommen wird.

Selbst wenn du von deinem Image überzeugt bist: wenn dich in deiner Firma, oder als Selbstständiger in deiner Branche, niemand kennt – kennt auch niemand dein sonst so gutes Image 😉

Die zurückhaltenden, unscheinbaren Fleißbienchen rücken für die höheren Positionen somit gar nicht erst ins Blickfeld der Entscheider.

Einige Introvertierte sind tatsächlich froh darüber, die meisten aber machen sich dabei etwas vor! Sie würden sich tief im Herzen gerne mehr Honig verdienen – trauen sich aber nicht ins Rampenlicht zu fliegen, dort wo so viel gefährliches Summen und Brummen herrscht.

Dabei hätten sie mindestens genauso starke Fähigkeiten wie die extrovertierten Hornissen. Mehr dazu in meinem Blog-Artikel „5 Gründe, warum die Welt mehr introvertierte Führungskräfte braucht“

2 Steigerung der Anziehungskraft im Single-Dasein

Auch wenn du dich für eine attraktive Erscheinung hältst, so musst du anderen überhaupt erst einmal erscheinen, um attraktiv wirken zu können.

Logisch, oder?

Und selbst wenn du dich für nicht allzu tageslicht-tauglich hältst, kann ich dir sagen: Attraktivität hängt noch von ganz anderen Faktoren ab. Ganz abgesehen davon, dass Schönheit wahrlich subjektiv im Auge des Betrachters liegt, steigt die Tageslicht-Tauglichkeit sukzessive mit authentischem Image und Bekanntheitsgrad.

Da ich keinem Promi zunahe treten will, verzichte ich nun auf ein konkretes Beispiel, aber hast du dich nicht auch schon gefragt, wie der eine oder andere Star derart viele Begehrlichkeiten wecken kann? Nicht (nur) des Geldes wegen, sondern hauptsächlich wegen der unübersehbaren Bedeutsamkeit in der „hohen“ Gesellschaft, was den Anwärter und Herumkrieger folglich selbst umso bedeutungsvoller fühlen lässt. 

Das gleiche Phänomen trifft auch auf den alltäglicheren Ebenen abseits medialer Aufmerksamkeit zu. Wer aus dem Tageslicht sein Rampenlicht macht, wird zu einer attraktiven Persönlichkeit. There is zwar no such thing as bad publicity, aber natürlich solltest du deinen Auftritt möglichst positiv gestalten. Wie du das hinbekommst, lernst du bei mir im (W)inside-Out Programm!

3 Gefühl von Anerkennung und Bedeutung

Kein Mensch ist wie der andere, wir alle sind hoch individuell und einzigartig, und dennoch haben wir eines gemeinsam: wir alle möchten uns bedeutungsvoll fühlen.

Nicht nur für den richtigen Partner, sondern durchweg durch die Odyssee des Lebens. Viele Arbeitnehmer wünschen sich tatsächlich nicht unbedingt nur mehr Geld, sondern persönliche, ernstgemeinte Anerkennung für ihre Arbeit! Das kürt das Gefühl von Bedeutung und „Gebraucht-werden“ zu einer stärkeren Triebfeder als rein monetäre Anreize. Intrinsische vs extrinsische Motivation 1:0.

Natürlich kann uns auch die Höhe des Einkommens ein gewisses Bedeutungsgefühl schenken. Die Beförderung und Gehaltserhöhung hängen jedoch auch wiederum mit Punkt 1 dieses Artikels zusammen und damit schließt sich der Kreis. Er weckt dich hoffentlich auf und zeigt dir, wie wertvoll die Sichtbarkeit deiner Person sich auf dein gesamtes Leben auswirkt.

Willst du weiterhin als graues, unscheinbares Mäuschen übersehen werden und all die Chancen und Möglichkeiten verpassen, die das Leben für dich bereithält? Bist du bereit, deiner Persönlichkeit ein noch attraktiveres Image zu verpassen und dein Umfeld davon auch wissen zu lassen, sodass dir alle Türen offen stehen? Dann vereinbare jetzt gleich dein persönliches Erfolgsgespräch bei mir – völlig kostenfrei und unverbindlich!

Ja, ich will endlich größer wahrgenommen werden!

Sichtbarer Gruß mit Hut