You are currently viewing Flirten trotz Stottern! 3 Flirt & Dating-Tipps für Mann & Frau

Flirten trotz Stottern! 3 Flirt & Dating-Tipps für Mann & Frau

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Du traust dich nicht zu flirten oder eine Frau bzw. einen Mann anzusprechen, weil du stotterst?

Vielleicht sogar besonders stark in diesen Situationen?

Du weißt nicht was du sagen sollst, ob du deine Redeflussstörung ansprechen sollst oder nicht? Wenn ja, wie?

Die Traumfrau oder den Traummann ansprechen fällt den meisten Männern und Frauen auch ohne Sprechstörung sehr schwer. Doch keine Panik, hier sind 3 Tipps und Anregungen, wie du dich beim Flirten und ersten Kennenlernen verhalten kannst.

  1. Entschuldige dich nicht fürs Stottern, sondern nutze es!

Trau dich, ein bisschen frech zu sein! Gerade als Mann, denn die wenigsten Männer trauen sich einer attraktiven Frau auch mal Paroli zu bieten, mit einem Lächeln zu widersprechen oder eine charmant-freche Bemerkung zu machen. Und wenn das jemand tut, der sogar aus ihren Augen eine Sprechstörung hat, wird sie oder ihn das umso mehr beeindrucken!

Kontraproduktiv dazu wäre ein entschuldigender Vorsichtsmaßnahme-Satz, wie etwa: „Ich muss dich schon mal vorwarnen, ich stottere.“

Hey, don’t state the obvious! Verliere keine Worte über das Offensichtliche!

Wenn du so tust, als würde es dir gar nichts ausmachen zu stottern, dann wird es ihr oder ihm auch gleich viel weniger ausmachen! Unangenehm wird es erst, wenn die andere Person merkt, dass es dir selbst unangenehm ist!

Statt dass du dich für dein Sprechverhalten schämst oder entschuldigst, nutze es lieber! Mit ein bisschen Ironie lässt sich mit diesem Elefanten im Raum spielen, ohne ihn gänzlich ignorieren zu müssen. Versuch es doch mal mit einem Spruch wie: „Bei deinem Anblick hat es mir die Sprache verschlagen!“

Dann passt es sogar dazu, dass du diesen Satz nicht flüssig aussprichst!

Oder du sagst mit einem kecken Lächeln: „Immer wenn ich solch markante Wangenknochen sehe, fange ich an zu stottern!“  

Die markanten Wangenknochen stehen natürlich platzhalterisch für alles Mögliche, von schönen Ohrringen und Farbkombinationen im Outfit, bis hin zu Haarlocken und Bärten –­ letzteres hoffentlich nur bei Männern! Achte darauf, dass du deinen Spruch auf ungewöhnliche Objekte oder Merkmale beziehst, nicht auf die Person selbst. Ansonsten könnte er wie ein abgedroschener Flirtspruch klingen, wenn du ihn auf die allgemeine Schönheit, ihre Augen und andere übliche Verdächtige beziehst.

Natürlich sollten dir die angesprochenen Merkmale auch wirklich gefallen. Indem du es leicht übertreibst, kann das witzig und auch sehr selbstbewusst wirken! Beides sind sehr attraktive Eigenschaften, egal ob als Mann oder Frau.

Das waren nur zwei Spruch-Beispiele unter hunderten. Überlege dir also etwas Eigenes und vor allem: Versuch es! Probiere alle aus, überprüfe was gut klappt und was nicht, verändere es, passe es an und versuche es erneut! Hab Spaß dabei und vor allem, bleib trotzdem du selbst! Sich grundlegend zu verstellen lässt dich zum einen erst recht unwohl in deiner Haut fühlen, zum anderen kommt dein ungeschminktes Ich sowieso irgendwann zum Vorschein.

2. Baue auf deine anderen Besonderheiten!

Jeder Mensch wünscht sich jemand Besonderes an seine Seite. Sehe dich doch mal gerade wegen deiner Eigenheiten als etwas Besonderes! Viele Männer und Frauen sind die 0815 Kennenlern-Arten und Dates leid. Wenn du kreativ bist, kannst du dich interessanter machen als die meisten „Normal-Sprecher“.

Anstatt zu versuchen, alles auszusprechen, schreib ihr oder ihm doch immer mal wieder einen bedeutsamen Begriff oder Satz auf einen Zettel oder eine Tischserviette! Unterschätze niemals, welchen Reiz eine auf den ersten Blick skurrile Andersartigkeit haben kann!

Mag sein, dass andere potenzielle Partner deines Schwarms eine geschmeidigere Rhetorik zu bieten haben als Du. Dieser Punkt geht vielleicht an die Konkurrenz. Aber was hast DU zu bieten, was die meisten anderen nicht draufhaben?

Frage dich: Wie kann ich der anderen Person etwas Außergewöhnliches bieten? Meine Kreativität? Meine Kochkünste? Mein feines Gespür für die Bedürfnisse des Anderen, womit ich überraschende schöne Moment zu kreieren weiß? Vielleicht spielst du ein Instrument, das sie oder ihn dahinschmelzen lässt oder zeichnest traumhafte Bilder…

Statt dich auf deinen Mangel zu fokussieren, richte deinen Blick doch einmal lieber darauf, was dich sonst noch ausmacht. Wenn du dein Sprechen als mangelhaft bezeichnest, muss es andere Bereiche geben, die du weit überdurchschnittlich gut beherrscht, damit die Gleichung wieder aufgeht.

Ich bin mir sicher, du hast viel viel mehr zu bieten, als dass dir jetzt gerade noch bewusst ist! Zeig dem anderen Menschen, was für ein besonderes Einzelstück du bist! Gerade in Liebessachen ist das Sprechen manchmal überwertet und sehr oft gar nicht vonnöten. 😉

3. Stell dir die Gretchenfrage!

Und die lautet: Kannst du mit absoluter Sicherheit wissen, dass sich diese attraktive Person auf keinen stotternden Partner einlassen würde?

Nein, das kannst du nicht zu 100% sicher sagen, solange du es nicht herausgefunden hast!

Mit herausfinden meine ich nicht den Pseudo-Versuch, Hallo zu sagen, ein Kompliment zu machen, und wenn er oder sie nicht anbeißt, die Flinte gleich ins Korn zu werfen. Wissen tust du es erst, wenn du deine Stärke demonstrierst, deine Selbstliebe und deine positive Energie! Denn DAS ist, was letztlich Ausschlag gibt, ob dich ein anderer Mensch anziehend findet.

Wir meinen immer, es sei unser Aussehen oder die Rhetorik. Natürlich helfen diese Eigenschaften ungemein, gerade wenn wir auf diese Merkmale erzogen wurden. Die spannende Erkenntnis ist jedoch: Andere Menschen können sich manche Menschen als Partner tatsächlich erst einmal nicht vorstellen, solange, bis die Wesensart und Energie der Person sie eines Besseren belehren.

Unsere Traumpartner-Vorstellung ist in den meisten Fällen gesellschaftlich konditioniert. Uns wurde über Familie, Freunde, Fernsehen, Zeitschriften, Social Media eingeredet, wer schön ist und Partnerpotenzial hat, und wer eher nicht. Deine Aufgabe darf also darin bestehen, die Person zu finden, die beim Kennenlernen mehr und mehr erkennt, dass du sehrwohl Partnerpotenzial hast, ganz unabhängig von deinem Sprechverhalten!

Und noch etwas:

Ja, es gibt sie! Die Menschen, die Stottern sogar von Anfang an ganz gut, süß und einfach menschlich finden. Vielleicht auch deshalb, weil sie verstehen, dass sich mit einer stotternden Person eine vielleicht ungewohnte Tiefe und Ehrlichkeit in der Kommunikation entdecken lässt, weil nutzloses Sprachgeplänkel Seltenheitswert besitzt.

Oder vielleicht auch deshalb, weil sie sich dann ebenso traut, ihre vermeintlichen Mäkel, Ungereimheiten und Schwächen zu offenbaren. Ich sage immer: Stärken bringen Menschen zusammen, aber ihre Schwächen entscheiden darüber, ob sie zusammenbleiben.

Diese 3 vorangegangen Tipps sind dazu da, trotz Stotterblockaden mutig und smart zu flirten! Natürlich fällt dir alles umso leichter, wenn du gelernt hast, dein Stottern mit der FLOWtential Methode zu überwinden. Dafür steht dir weiterhin mein 100-Tage-Onlinekurs zur Verfügung.

Doch gerade deshalb, weil es dir mit mehr Ausdrucksvermögen und flüssigem Sprechen leichter fällt, will ich nicht, dass du mit dem Flirten wartest, bis dein Sprechen flüssiger ist. Denn wenn du jetzt schon ins mutige Handeln kommst, wird dir das bereits einen enormen Selbstvertrauen-Boost geben, der die sowohl im Rhetorik-Training also auch in deinem späteren Flirtleben extrem zugutekommen wird!

Falls du dir in deiner Kommunikation mit anderen Menschen vertrauensvolle Unterstützung wünschst, sei es in Sachen Liebe, Beruf oder Familie, dann buche gerne ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch mit mir hier.

Meine Mission ist, Menschen in ihre ausdrucksstarke und selbstbewusste Persönlichkeit zu führen. Für alles andere ist das Leben zu kurz!

Gruß mit Hut,

dein FLOWmaker Markus 🙂