In den Unterschieden gleich

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Poesie

In den Unterschieden gleich

 

Du warst der Star unter meinen Zeitgenossen

Mit dir hab‘ ich immer die Zeit genossen

 

Ich weiß noch den Tag, an dem wir zusammenkamen

Und die Nacht, in der wir zusammen kamen

 

Und Sonntagmorgens auf den schönsten Tischdecken

Gingen wir glücklich genüsslich den Tisch decken

 

Das Adjektiv für diese Zeit steht in keinem Wörterbuch

Mein Wortschatz kennt es nicht, aus dem ich sonst so viele Wörter buch‘

 

Doch das Leben enthält nun mal seine Schnittstellen

Und manchmal muss man sich ganz mutig dem Schnitt stellen

 

Am Tag davor genossen wir noch trockenen Wein

Doch es wird salzig jedes Mal wenn ich im Trockenen wein‘

 

Für das große Ganze sind wir alle nur Dienstboten

Obwohl wir dieser Welt so selten uns‘ren Dienst boten

 

Und so seh ich unser Ende als Organspende

Wenn ich fürs größere Bild mein herzlichstes Organ spende

 

Auch wenn mancher Wortlaut bisher immer gleich klang

So stehen Bedeutungsunterschiede im Gleichklang

 

Nur eines ist des Lebens ewig fester Bestandteil

Nur die Veränderung nimmt stets an ein jedem Bestand teil

 

So freunde dich mit ihr an, heiß‘ sie herzlich willkommen

Denn sie setzt ihren Willen durch, und sie will kommen!

 

Ich bin bereit.